Katholische Pfarreiengemeinschaft Küste



Aktuelles aus den Gemeinden

Glaubens_Grund zur Aktion “Gottes Wort verkünden”

An der diesjährigen Predigtaktion des Bistums Osnabrück Gottes.Wort.verkünden wird am Wochenende 17. und 18. September Stefan Rothland in den Kirchen St. Ludgerus Norden und St. Wiho Hage in den Gottesdiensten predigen. Seine Gedanken teilt er auch hier mit uns.

Zur Einführung in die Gottesdienste und zum Danklied wird Stefan Rothland sich auf das Lied Herr, ich bin dein Eigentum (Gotteslob 435) beziehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seine Predigt können Sie live in den Kirchen oder hier digital hören. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass Stefan Rothland sich auf die Textstelle Lukas 16,1-9 bezieht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Aus der Einheitsübersetzung 2016: Lukas 16,1-9

1 Jesus sprach aber auch zu den Jüngern: Ein reicher Mann hatte einen Verwalter.

Diesen beschuldigte man bei ihm, er verschleudere sein Vermögen. 2 Darauf ließ er ihn rufen und sagte zu ihm:

Was höre ich über dich? Leg Rechenschaft ab über deine Verwaltung! Denn du kannst nicht länger mein Verwalter sein.

3 Da überlegte der Verwalter: Was soll ich jetzt tun, da mein Herr mir die Verwaltung entzieht?

Zu schwerer Arbeit tauge ich nicht und zu betteln schäme ich mich.

4 Ich weiß, was ich tun werde, damit mich die Leute in ihre Häuser aufnehmen, wenn ich als Verwalter abgesetzt bin.

5 Und er ließ die Schuldner seines Herrn, einen nach dem anderen, zu sich kommen und fragte den ersten: Wie viel bist du meinem Herrn schuldig?

6 Er antwortete: Hundert Fass Öl. Da sagte er zu ihm: Nimm deinen Schuldschein, setz dich schnell hin und schreib fünfzig!

7 Dann fragte er einen andern: Wie viel bist du schuldig? Der antwortete: Hundert Sack Weizen.

Da sagte er zu ihm: Nimm deinen Schuldschein und schreib achtzig!

8 Und der Herr lobte den ungerechten Verwalter, weil er klug gehandelt hatte, und sagte:

Die Kinder dieser Welt sind im Umgang mit ihresgleichen klüger als die Kinder des Lichtes.

9 Ich sage euch: Macht euch Freunde mit dem ungerechten Mammon, damit ihr in die ewigen Wohnungen aufgenommen werdet, wenn es zu Ende geht!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.