Katholische Pfarreiengemeinschaft Küste



Aktuelles aus den Gemeinden

Fünfter Sonntag in der Fastenzeit, 21. März 2021

Glaubens_Grund mit Lea Wenker

Der Glaubens_Grund in der Fastenzeit bezieht sich wöchentlich u.a. auf das Misereor Hungertuch 2021:


Über den Grund unseres Glaubens geben wir in den Predigten unserer Gottesdienste regelmäßig Zeugnis. Dies tun wir auch jeden Sonn- und Feiertag in unserer #digitalenkirche. Ob Frau oder Mann, ob Festland oder Insel – dabei hört ihr unterschiedliche Stimmen aus unserer Pfarreiengemeinschaft. Heute mit Lea Wenker (Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Küste mit Sitz in Norden):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fünfter Sonntag in der Fastenzeit

Das Gesetz des Lebens ist dem Gesetz der Liebe verwandt: Geben und Empfangen bedingen sich; Schenken ist Beschenktwerden. Der Mensch gewinnt sein Leben in dem Maß, als er bereit ist, es für andere hinzugeben. Wer sich aufsparen will, dessen Leben bleibt klein und unfruchtbar. Jesus hat es uns gesagt und vorgelebt. Er ist der Hohepriester des Neuen Bundes, er ist auch das Opfer der Versöhnung. Weil er gestorben ist, haben wir das Leben.

(Quelle für den Einleitungstext: https://www.erzabtei-beuron.de/schott/ ; Tagesgebet vom Tage)

 

Tagesgebet

Liebender Gott,

du hast Jesus zu und gesendet mit einer alles verändernden Botschaft.
Aus Liebe hast du dich für uns eingesetzt. Liebe hast du uns geschenkt, damit auch wir Liebe einsetzen.
Hilf uns dabei ausnahmslos für alle Menschen da zu sein und uns für jede und jeden einzusetzen, die unsere Hilfe und Unterstützung in Wort und Tat brauchen.
Darum bitten wir dich, durch Jesus Christus, deinen Sohn. Amen.

 

Fürbitten

Jesus Christus, du bist zu uns Menschen gesandt, um der Welt die Frohe Botschaft zu verkünden und das Reich Gottes anbrechen zu lassen. Wir wollen nach deinem Vorbild leben und die Welt besser machen. Daher wenden wir uns an dich:

  1. Für alle, die an dir und deinem Wort zweifeln. Auch Unsicherheiten gehören zum Leben und zum Glauben dazu. Wir bitten für Zuversicht und für Menschen, die echte Vorbilder im Glauben und im Zweifeln sein können. Wir bitten dich, erhöre uns.
  2. Für alle, die von der Gesellschaft ausgeschlossen sind. Niemand ist illegal, falsch, oder weniger wert. Wir bitten für Menschen, die sich für andere einsetzen und für ihre Rechte kämpfen. Wir bitten dich, erhöre uns.
  1. Für alle, die von unserer Kirche ausgeschlossen, diskriminiert und enttäuscht werden. Niemand hat das Recht die Beziehung zwischen Gott und einem Menschen zu beurteilen, oder gar abzusprechen. Wir bitten für Einsicht, Respekt und ein wahres Wort der Entschuldigung durch die Amtsträger unserer Kirche. Wir bitten dich, erhöre uns.
  1. Für alle, die sich für Veränderung in Kirche und Gesellschaft einsetzen. Es muss sich was bewegen. Wir bitten für Kraft und Durchhaltevermögen, den Gegenwind zu meistern und sich nicht von der eigenen Vision abbringen zu lassen. Wir bitten dich, erhöre uns.
  1. Für alle Einsamen, Kranken, und für alle Verstorbenen. Wir bitten um Geborgenheit, Heilung und das ewige Leben. Wir bitten dich, erhöre uns.

Jesus Christus, wir vertrauen auf dich und bitten um deine Hilfe bei all dem, was uns bewegt und was wir bewegen wollen. Amen.

 

Segensgebet

Es segne und behüte uns, die wir hier zusammen sind,
es segne und behüte alle, die um deinen Segen bitten,
es segne und behüte alle, die anderen deinen Segen großherzig zusprechen,
und es segne und behüte alle, die deine Liebe, deine Nähe und deinen Segen besonders jetzt brauchen,
der dreieinige Gott, + der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

 

 

Für den Tag und die Woche: Wechselgebet nach Gotteslob 677, 6

Jesus hat die Liebe Gottes verkündet und mit seinem Leben bezeugt. Gott ist die Liebe.
Wer sich auf diese Liebe einlässt, wächst über sich hinaus und wird selbst zur Botin der Liebe.

Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander!
Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.
Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger:innen seid: wenn ihr einander liebt (Joh 13, 34-35).

L: Jesus Christus, du bist die menschgewordenen Liebe G*ttes.
A: Wir danken dir.

L: Jesus Christus, du bist die gekreuzigte Liebe G*ttes.
A: Wir danken dir.

L: Jesus Christus, du bist die auferstandene Liebe G*ttes.
A: Wir danken dir.

L: Jesus Christus, du bist die Leidenschaft G*ttes für uns.
A: Wir danken dir.

L: Du stehst auf der Seite der Sünder und vergibst.
A: Wir danken dir.

L: Du begleitest Kranke und richtest sie auf.
A: Wir danken dir.

L: Du bist Halt für alle Ängstlichen und machst Mut.
A: Wir danken dir.

L: Du leidest mit Trauernden und tröstest.
A: Wir danken dir.

L: Einsamen hast du Gemeinschaft geschenkt.
A: Wir danken dir.

L: Ausgestoßenen hast du Recht verschafft.
A: Wir danken dir.

L: Die Jünger:innen damals und uns heute hast du zu Zeugen und Boten deiner Liebe aufgerufen.
A: Wir danken dir.

L: Herr, rüttle unser Herz und unseren Verstand auf, dass wir verstehen, was deine Liebe bewirken will.
Dass wir erkennen, was deine Liebe durch uns bewirken will.
Herr, rüttle uns auf, damit wir auch der Liebe entsprechend handeln.
Amen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.